bühne S

März 2019

Freitag

15. März

20:00 Uhr

Eintritt: Fr.20.–/15.–

Reservationen: Per Email an warumauchunten@nospam.invalid

Warum Auch Unten

Ich liebe das Geheimnis, aber der Bruch wedelt zum Tanz

Oliver Truffer, Jannis Eichenberger et ensemble

 

Eine Postfiliale, wie sie vielerorts anzutreffen ist: Ein ordentlicher Raum, anständige Angestellte und ein kontinuierlicher Fluss von Briefen. Nichts scheint diese Ruhe
zu stören, bis ein Neuling den Haussegen schief hängen lässt. Was in harmloser Manier zu Bröckeln beginnt, entpuppt sich als kaskadeartiger Zerfall des Gewohnheitstiers.

Spiel:

Sophie Angehrn, Jannis Eichenberger, Joel Franz, Lara Kaspar, Britani Pourabdi, Tina Muffler, Oliver Truffer

Choreografie und Tanz: Charo Ares

Bühne und Licht: Arthur Sobrinho, Haquim Khozam

Musik: Basil Zecchinel

Regie: Arthur Sobrinho

Machinerie: Luka Wohlwendel

Kostümbild: Carla Opetnik, Jun Kanai, Jeanne Milani

Film & Schnitt: Rabea Egg

Visuals: Haquim Khozam

Samstag

16. März

20:00 Uhr

Eintritt: Fr.20.–/15.–

Reservationen: Per Email an warumauchunten@nospam.invalid

Warum Auch Unten

Ich liebe das Geheimnis, aber der Bruch wedelt zum Tanz

Oliver Truffer, Jannis Eichenberger et ensemble

 

Eine Postfiliale, wie sie vielerorts anzutreffen ist: Ein ordentlicher Raum, anständige Angestellte und ein kontinuierlicher Fluss von Briefen. Nichts scheint diese Ruhe
zu stören, bis ein Neuling den Haussegen schief hängen lässt. Was in harmloser Manier zu Bröckeln beginnt, entpuppt sich als kaskadeartiger Zerfall des Gewohnheitstiers.

Spiel:

Sophie Angehrn, Jannis Eichenberger, Joel Franz, Lara Kaspar, Britani Pourabdi, Tina Muffler, Oliver Truffer

Choreografie und Tanz: Charo Ares

Bühne und Licht: Arthur Sobrinho, Haquim Khozam

Musik: Basil Zecchinel

Regie: Arthur Sobrinho

Machinerie: Luka Wohlwendel

Kostümbild: Carla Opetnik, Jun Kanai, Jeanne Milani

Film & Schnitt: Rabea Egg

Visuals: Haquim Khozam

Sonntag

17. März

19:00 Uhr

Eintritt: Fr.20.–/15.–

Reservationen: Per Email an warumauchunten@nospam.invalid

Warum Auch Unten

Ich liebe das Geheimnis, aber der Bruch wedelt zum Tanz

Oliver Truffer, Jannis Eichenberger et ensemble

 

Eine Postfiliale, wie sie vielerorts anzutreffen ist: Ein ordentlicher Raum, anständige Angestellte und ein kontinuierlicher Fluss von Briefen. Nichts scheint diese Ruhe
zu stören, bis ein Neuling den Haussegen schief hängen lässt. Was in harmloser Manier zu Bröckeln beginnt, entpuppt sich als kaskadeartiger Zerfall des Gewohnheitstiers.

Spiel:

Sophie Angehrn, Jannis Eichenberger, Joel Franz, Lara Kaspar, Britani Pourabdi, Tina Muffler, Oliver Truffer

Choreografie und Tanz: Charo Ares

Bühne und Licht: Arthur Sobrinho, Haquim Khozam

Musik: Basil Zecchinel

Regie: Arthur Sobrinho

Machinerie: Luka Wohlwendel

Kostümbild: Carla Opetnik, Jun Kanai, Jeanne Milani

Film & Schnitt: Rabea Egg

Visuals: Haquim Khozam

Samstag

23. März

20:00 Uhr

Eintritt: Fr. 40.– / 20.–

Reservationen:  077 4230882

Strax Bravura und Ensemble Syrinx

4 gewinnt -

Spiel mit mir!

 

Die vier Sängerinnen und Sänger des Vokalensembles Syrinx und das Saxophonquartett Strax Bravurapräsentieren gemeinsam ein interaktives Musiktheater, das ganz dem Thema Spiele gewidmet ist. Musik und Szene mischen sich auf eine neue Art und Weise. Nicht nur werden die InstrumentalistInnen und SängerInnen in immer neuen Spiel­situationen zu erleben sein, sondern auch das Publikum wird die Möglichkeit haben, ins Spiel einzugreifen und so die Aufführung mitzugestalten und zu einem im wörtlichen Sinn einmaligen Erlebnis werden zu lassen. Viele bekannte Stücke aus der Renaissance bis zur Gegenwart, von klassischen Opernmelodien über Jazzstandards bis zu schweizerischen Volksliedern werden dabei in ungewohnten Arrangements zu hören sein.

www.4gewinntspiel.com

Sonntag

24. März

17:00 Uhr

Eintritt: Fr. 40.– / 20.–

Reservationen:  077 4230882

Strax Bravura und Ensemble Syrinx

4 gewinnt -

Spiel mit mir!

 

Die vier Sängerinnen und Sänger des Vokalensembles Syrinx und das Saxophonquartett Strax Bravurapräsentieren gemeinsam ein interaktives Musiktheater, das ganz dem Thema Spiele gewidmet ist. Musik und Szene mischen sich auf eine neue Art und Weise. Nicht nur werden die InstrumentalistInnen und SängerInnen in immer neuen Spiel­situationen zu erleben sein, sondern auch das Publikum wird die Möglichkeit haben, ins Spiel einzugreifen und so die Aufführung mitzugestalten und zu einem im wörtlichen Sinn einmaligen Erlebnis werden zu lassen. Viele bekannte Stücke aus der Renaissance bis zur Gegenwart, von klassischen Opernmelodien über Jazzstandards bis zu schweizerischen Volksliedern werden dabei in ungewohnten Arrangements zu hören sein.

www.4gewinntspiel.com

 



bearbeiten